Der Innenfilter im Aquarium

Wann empfiehlt sich ein Innenfilter im Aquarium

Aufgrund des aufwendigeren Aufbaus sowie des benötigten Platzbedarfs außerhalb des Aquariums werden Innenfilter in der Regel für Aquarien bis ca.100 Liter Fassungsgröße eingesetzt. Sollte Ihr Aquarium mehr wie 100 Liter fassen, so empfehle ich Ihnen die Verwendung eines Innenfilters.

Die Filterung im Innenfilter

Da ein Innenfilter nur über einen beschränkten Platz verfügt, besitzen Innenfilter meinst 3 verschiedene Filterstufen. Hierbei sollte die Filterung wie auch beim Außenfilter mit einer groben und Schritt für Schritt feiner werdenden mechanischen Filterung beginnen.

Nach der mechanischen Filterung folgt anschließend die biologische Filterung, bei welcher das Wasser durch Bakterien wiederaufbereitet wird. Aufgrund der geringen Baugrößen werden zumeist 1 gröberer und dann ein feinerer Filterschwamm eingesetzt.

Die dritte Filterstufe variiert bei verschiedenen Filterherstellern, teilweise wird hier ein weiterer Filterschwamm, oder aber Filtermedien wie beispielsweise Keramikringe etc.

Aufbau eines Innenfilters

Aufbau eines Innenfilters

Da sich der Innenfilter, wie der Name bereits besagt innerhalb des Aquariums befindet muss er dort entsprechend angebracht werden. Hierfür werden meistens Saugnäpfe verwendet, welche den Innenfilter meist in einer Ecke fixieren.

Saugnafphalterung Innenfilter

Der Ausstömer des Innenfilters

Die Art auf welche das Wasser vom Filter in das Aquarium zurückgeleitet wird, hat großen Einfluss auf die Wasserqualität und die Reinigungswirkung des Außenfilters. Hierbei kommt es in erster Linie darauf an, dass das Wasser des kompletten Aquariums umgewälzt wird sodass keine „abgestandenen“ Stellen entstehen. Um diese zu erreichen, kann man entweder ein einfaches Mundstück verwenden, so dass eine stärkere Strömung entsteht.

Oder alternativ kann auch ein Ausströmrohr mit mehreren Bohrungen vewendet werden, mit welchem eine schwächere breite Strömung erreicht werden kann. Ein weiterer Vorteil des Ausströmerrohres ist, dass Ihr dieses so einstellen könnt, dass es etwas über die Wasseroberfläche strömt. Hierdurch kann zusätzlich etwas Luft in das Wasser eingebracht werden.


Innenfilter mit Ausströmrohr

Diese zusätzliche Luft sollte allerdings nur dann eingebracht werden, wenn Sie wirklich benötigt wird, da Sie das für das Pflanzenwachstum nötige CO² aus dem Wasser ausspült.

Vorteile eines Innenfilters im Vergleich zu einem Außenfilter

  • Kein Platzbedarf außerhalb des Aquariums
  • günstigere Anschaffung
  • keine Gefahr eines Wasserschadens

Nachteile eines Innenfilters im Vergleich zu einem Außenfilter

  • schlechtere Filterleistung
  • geringere Filterungsmöglichkeiten (weniger Filtereinsätze)
  • Ansaugstelle nahe des Einlaufs

Welche Innenfiltergröße brauche ich?

Um die richtigen Innenfiltergröße zu finden, gilt es verschiedene Einflüsse zu beachten.

Als Faustformel kann man annehmen, dass der Durchsatz Filters mindesten 2,6 x der Wassermenge des Aquariums entsprechen sollte. Als Tipp würde ich mich eher an min. 3x der Wassermenge des Aquariums orientieren, da dies auch späteren Filterreinigungsintervallen zugutekommt. Die genauen Details zur Berechnung der Filtergröße findet Ihr auf HIER.

Einen guten Innenfilter finden

Da die Auswahl an Innenfiltern sehr groß ist und es hier leider auch viele „schwarze Schafe“ gibt, habe ich mehrere Innenfilter getestet bis ich mich für den JBL CristalProf i100 entschieden habe, weshalb ich euch diesen auch vorstellen möchte.

JBL CristalProf i100

Bei diesem Innenfilter gefielen mir das wie ich finde sehr gute Preis-/Leistungsverhältnisses, sein hoher Wasserdurchsatzes, mit welchem sich das komplette Aquariumwasser sehr gut und schnell umwälzen lässt, sowie die unauffällige Eckmontage besonders gut.

Laufruhe des Innenfilter

Abhängig vom Standort des Aquariums kann die Laufruhe des Filters zu einem sehr wichtigem Faktor werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist ein Aquarium im Schlafzimmer. Wird hier ein zu lauter Filter verwendet, kann dies den Schlaf beträchtlich stören.

Empfehlung sehr leiser Innenfilter

Benötigt Ihr einen solchen leisen Innenfilter, so kann ich euch den Eheim biopower 200, welchen ich nach vielen Tests für den leisesten Innenfilter halte empfehlen. Da dieser Innenfilter jedoch was den Wasserdurchsatz etc. betrifft nicht mit dem oben empfohlenen
JBL CristalProf i100 mithalten kann, solltet Ihr diesen nur verwenden wenn Ihr wirklich einen extrem leisen Innenfilter benötigt.

Eheim biopower 200

Was die Filtermedien angeht, so verfügt der Eheim Biopower 200 ebenfalls über 3 Filterstufen, so dass Ihr diesen an eure Anforderungen anpassen könnt.