Aquarium Filter nachts ausschalten

Aquariumfilter nachts ausschalten
Aquariumfilter nachts ausschalten

Oft kommen über unser Kontaktformular auch Anfragen rund um den Aquarium Filter rein. Eine oft gestellte Frage ist, ob man den Aquarium Filter nachts ausschalten kann. Gerne gehen wir auf diese Anfrage mal etwas näher ein und können so vielleicht einigen helfen.

Der Aquarium Filter ist zu laut wenn ich schlafen möchte. Diese und fast gleichlautende Fragen müssen wir immer mit “NEIN” beantworten. Aber warum ist das so? Warum darf man den Aquariumfilter Nachts nicht ausschalten?

Funktionsweise eines Aquariumfilters

Im Aquariumfilter werden neben dem mechanischen Herausfiltern von Schwebstoffen aus dem Aquarium auch Biochemische Prozesse durch Bakterien (Nitrobacter) durchgeführt. Diese Bakterien benötigen Sauerstoff um zu leben. Bei einem ausgeschaltenen Filter kann es zu einem Sauerstoffmangel für die Bakterien kommen. Die Bakterienkulturen würden schon nach kurzer Zeit in die Denitrifikation übergehen und im Inneren des Filters entsteht solange Nitrit, bis die limitierende Konzentration erreicht ist. Beim wieder Einschalten des Filters gerät dieses dann wieder ins Aquariumwasser und kann die Aquarienbewohner vergiften und bis zum Tode der Fische führen.

Ebenso wird bei Faulprozessen unter Sauerstoffmangel Schwefelwasserstoff gebildet. Auch dieser ist extrem giftig und wird das Aquarium nachhaltig negativ beeinflussen. Den Schwefelwasserstoff merkt man schon am Geruch, wenn es nach muffig und faulen Eiern im Aquariumwasser riecht.

Alternative zum Aquarium Filter abschalten

Wie Sie gelesen haben muss der Aquariumfilter also immer durchlaufen. Sollte es Ihnen nachts zu laut sein bleibt Ihnen nur als Alternative das Aquarium in einem anderen Raum aufzustellen oder den Filter gegen einen mit mehr Laufruhe zu tauschen. Damit Sie kein Plätschern haben kann man den Auslauf des Filters gerne unter der Wasseroberfläche installieren. Ein ordentlicher Aquariumfilter ist dann auch nachts eigentlich nicht zu hören.