Kahmhaut entfernen

Werbung Test 3

Es gibt auch Sachen im Aquarium die ein guter Aquariumfilter nicht entfernen kann. Hierzu gehört auch die Kahmhaut im Aquarium. Regelmäßig sollte man die Kahmhaut entfernen. Die Kahmhaut wird hautpsächlich durch Sauerstoff benotigende Bakterien und Hefen gebildet. Die Kahmhaut entfernen ist eigentlich ganz einfach.

Mit ein paar Tuch Küchenrolle die Kahmhaut entfernen

Zum entfernen der Kahmhaut sollte man als erstes die Abdeckung des Aquariums komplett entfernen. Doppelseitig gefaltet legt man dann nur ein paar Tücher der Küchenrolle flach auf die Wasseroberfläche im Aquarium. Das Küchenpapier saugt sich dann mit Wasser und der Kahmhaut voll. Sollten sich noch Reste der Kahmhaut auf der Wasseroberfläche befinden wiederholt man den Vorgang einfach noch einmal. Die vollgesaugten Küchentücher kann man danach einfach im Biomüll entsorgen. So hat man innerhalb von fünf Minuten wieder ein Problem mit seinem Aquarium gelöst.

Kahmhaut vermeiden

Am besten läßt man es erst gar nicht zu das sich eine Kahmhaut bildet. Hierzu sollte man den Einlauf vom Aquariumfilter so am Aquarium montieren das er an der Wasseroberfläche immer eine Strömung generiert. Durch die laufende Bewegung der Wasseroberfläche kann sich eine Kahmhaut nur sehr schwer bilden.
Ausserdem wird so ein besserer Sauerstoffaustausch von der Luft in das Aquariumwasser gewährleistet und das Wasser mehr mit Sauerstoff angereichert ohne das es eine Aquariumluftpumpe benötigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*