Allgemeines zum blauen Floridakrebs

Veni, vidi, vici, das bekannte lateinisches Zitat, trifft auf den blauen Floridakrebs perfekt zu. Der mittelgroße Gelegenheitsräuber ist eine Attraktion in jedem Aquarium. Der pflegeleichte, robuste blaue Floridakrebs zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Flusskrebsen in den heimischen Aquarien. Fast könnte man meinen, die hübschen Tierchen wissen, wie beliebt sie sind. Stolz und siegessicher krabbeln sie im Becken herum und erobern im Nu nicht nur die Herzen der Aquarianer, sondern auch ihr Territorium.

Blauer Floridakrebs – der faszinierende Anfängerkrebs

blaues_floridakrebspaarSelbst erfahrene Aquarianer sind immer wieder überrascht, wie der friedliebende blaue Floridakrebs die dunkelsten Ecken erkundet und sein Revier in Beschlag nimmt. Im Vergleich zu sehr vielen anderen Tierarten ist der blaue Floridakrebs ein Einzelgänger, der, falls kein Nachwuchs erwünscht ist, durchaus alleine im Aquarium gehalten werden kann.

Der blaue Floridakrebs, Procambarus alleni, legt auf Mitbewohner eher wenig Wert, jedoch auf eine ordentliche Ausstattung des Aquariums. Bezüglich Interieur stellt er schon gewisse Ansprüche und könnte er sein Zuhause selbst gestalten, würde er sich ganz sicher für eine nicht nur praktische, sondern auch stylische Umgebung entscheiden. So liebt er beispielsweise viele Verstecke, die für ihn beliebte Rückzugsorte während und kurz nach der Häutung sind.

Hätte der blaue Floridakrebs ein Mitspracherecht bei den Pflanzen, würden Moosbälle und Wasserpest ganz oben auf seiner Einkaufsliste stehen. Er ist fast ständig damit beschäftigt, mit seinen Scheren emsig etwas abzuschaben, aufzunehmen und natürlich auch zu verspeisen. Da Pflanzen für ihm nicht nur eine Dekoration für schöneres Wohnen sind, sondern auch gerne gefressen werden, empfehlen sich schnell wachsende Wasserpflanzen.

Anzeige
Moosbälle
Preis: 1,39 €

Kurzporträt des blauen Floridakrebs

enzianblauer_floridakrebsBlau darf in keinem Aquarium fehlen! So könnte man den Krebs mit einem Satz beschreiben. Wie der Name schon vermuten lässt, ein blauer Floridakrebs ist durchgehender blau bis dunkelviolett gefärbt. Was Krebsliebhaber so fasziniert, ist eigentlich ein Enzymdefekt, welcher auf den Krebs aber überhaupt keine negativen Auswirkungen hat. Was ihn von anderen Krebsarten unterscheidet ist die Tatsache, dass sich seine Farbe je nach Futterangebot und Wasserqualität verändern kann. Dadurch entstehen verschiedene Blau- und Lilafarbtöne und machen ihn im Aquarium noch interessanter.

Die ursprüngliche Heimat ist Florida in den USA. Dort lebt der Procambarus alleni in stehenden Gewässern und gräbt sich bei Trockenheit ein. Er kann ohne Probleme bis zum nächsten Regen im Schlamm überleben, vorausgesetzt die Kiemen sind feucht.

Die Weibchen sind etwas rundlicher und erreichen eine Größe von 12 bis 15 Zentimeter, die männlichen Krebse bleiben etwas kleiner und werden ohne Scheren gemessen ungefähr 8 bis 10 Zentimeter lang. Die Lebenserwartung beträgt zwei bis drei Jahre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blauer Floridakrebs – so sieht das perfekte Aquarium aus

Damit sich die Krebse in ihrem Aquarium wohl fühlen, benötigen sie entsprechende Versteckmöglichkeiten. Ideal sind hierfür Höhlen aus Keramik mit mehreren Eingängen.

Preis: 9,99 €

Abgesehen von den Rückzugsmöglichkeiten spielt bei der Haltung des blauen Floridakrebs der Bodengrund eine wichtige Rolle. Da die kleinen Tierchen gerne graben, sollte das Substrat so hoch sein, dass der Krebs diese Leidenschaft auch ausüben kann. Ideal ist ein mittelkörniger Aquarienkies, der mindestens fünf Zentimeter hoch aufgeschüttet werden sollte. Wer seinen Krebsen viel Freude bereiten möchte, verwendet mehr Kies und achtet auf eine Höhe von acht bis zehn Zentimetern.

Ein blauer Floridakrebs ist extrem unternehmungslustig. Mehr noch, er ist ein wahrer Ausbruchskünstler, der es spielend schaffen, über Kabel und sogar Silikonfugen zu entwischen. Ein ausbruchssicheres Aquarium ist deshalb Grundvoraussetzung für die Haltung des Tieres.

benötigte Beckengröße

Für eine Paarhaltung sollte die Bodenfläche 80 x 40 Zentimeter betragen.

Die Wasserwerte

Wann fühlt sich ein blauer Floridakrebs so richtig wohl? Viel braucht das pflegeleichte Tier nicht, aber eine Wassertemperatur zwischen 18 und 30 Grad Celsius ist erforderlich und trägt zum Wohlbefinden der Krebse bei. Ideal ist ein pH-Wert von 6,5 bis 8,0 und eine Karbonhärte bis 15°dKH.

Die Fortpflanzung

Bei guten Bedingungen im Aquarium vermehren sich die Krebse sehr gut. Für sensible Tierfreunde ist die Begattung oft ein schauriges Naturschauspiel. Das Männchen hält das Weibchen nicht besonders zärtlich mit den Scheren fest und dreht es auf den Rücken. Nach einiger Zeit presst das Weibchen die Eier aus und befestigt diese mit Fäden an den Schwimmbeinen unter dem Hinterleib. Vier bis sechs Wochen trägt das Weibchen die Eier mit sich, dann schlüpfen die Jungkrebse. Adulte Krebse sowie größere Jungkrebse sind Kannibalen, die kleine Jungkrebse fressen.

Mineralstoffmangel

Mineralstoffmangel führt dazu, dass die Jungtiere die häufigen Häutungen nicht überleben.

Die Fütterung

Kurz gesagt, der blaue Floridakrebs ist ein Allesfresser. Verantwortungsvolle Aquarianer achten aber auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Pflanzliche und eiweißreiche Kost sollten gleichermaßen auf dem Menüplan stehen. Braunes Herbstlaub darf auf keinem Fall fehlen, dazu kommen herkömmliches Zierfischfutter, Gemüse sowie Wafers.
Preis: 4,99 €
Pulverisierte Sepiaschalen sollten regelmäßig unter das Futter gemischt werden. Sepiaschalen sind reich an Kalzium und anderen Mineralien und unterstützt den blauen Floridakrebs bei seiner Häutung.

Calcium im Krebsfutter

Für Krebstiere spielt Calcium eine wichtige Rolle für die Bildung eines neuen Panzers.

Blauer Floridakrebs – die Vergesellschaftung

Mit Zwerggarnelen bildet der blaue Floridakrebs eine harmonische Wohngemeinschaft. Zu beachten ist jedoch, dass temperamentvolle Jungkrebse wenig Respekt zeigen und die Garnelen jagen. Schnecken sind für blaue Floridakrebse eine Delikatesse und werden gnadenlos gefressen. Ebenso stehen kleine Fische auf seiner Speisekarte. Gut für die Haltung ist ein Artbecken, die Vergesellschaftung mit größeren Fischen oder nur mit Garnelen.

Erkrankungen des blauen Floridakrebs

Der blaue Floridakrebs ist nicht besonders krankheitsanfällig, kann aber die gefährliche Krebspest übertragen.

Blauen Floridakrebs kaufen

Der robuste Krebs mit der attraktiven Farbe kann problemlos online gekauft werden. Die kurze Lieferzeit und die optimale Verpackung sorgen dafür, dass der neue Aquariumbewohner lebend sein neues Zuhaue erreicht.
Preis: 12,99 €

Tipps vom erfahrenen Aquarianer

Zunehmende Appetitlosigkeit sowie ein stärkeres Rückzugsbedürfnis sind kein Grund zur Sorge, aber ein deutlicher Hinweis auf die bevorstehende Häutung. Nach der Häutung frisst der blaue Floridakrebs wieder ganz normal.